Andreas Schaake

Für das Fotografieren hatte ich schon immer eine Schwäche. Also kaufte ich 1994 meine erste Spiegelreflexkamera, eine Canon EOS 50E. Das Verständnis für Blende und Zeit wollte sich in den Jahren danach nicht so recht einstellen. "Es gibt ja noch P". So verstrich die Zeit bis ins Jahr 2006, als ich mehr durch Zufall auf die Sparte Film/Foto aufmerksam wurde. Das war meine Chance und so war ich dann im Januar 2007 das erste Mal dabei. Anfänglich noch mit meiner EOS 50E und später dann mit der Canon EOS 40D. Durch das Wissen der Mitglieder habe ich viel dazu gelernt, so dass heute Blende und Zeit kein Thema mehr sind auch die Funktion Manuell treibt mir keine Schweißperlen mehr auf die Stirn. "P" gehört nun der  Vergangenheit an.

Nach oben



Dieter Humpfer

Seit 10/2008 Mitglied bei der SG Stern Film/Foto. Ich fotografiere überwiegend Pflanzen, Tiere und Landschaften. Ausflüge in die Detail- und Makrofotografie sind aber auch nicht mehr selten. Da ich meine Frau mit meinen Aufnahmen begeistern konnte, ist auch sie seit 2009 eine weitere SG Stern-Fotografin geworden. Wir haben schon an lokalen Foto-Wettbewerben teilgenommen, um unsere Aufnahmen einer breiteren Öffentlichkeit zu zeigen. Als Mitglieder der Film/Foto-Sparte wollen wir viel von unseren Mitgliedskollegen lernen und unser Hobby damit intensivieren. Unsere Kameras sind ständiger Begleiter bei unseren privaten Ausflügen, Reisen und Unternehmungen.

Nach oben



Wolfgang Exler

Meine ersten Kontakte mit der Fotografie hatte ich schon als kleiner Junge in der Dunkelkammer bei meinem Onkel. Obwohl ich in der Dunkelkammer von den schwarz-weißen Bildern infiziert wurde, galt meine Vorliebe den Farbdiafilmen. Der Wandel der Fotografie zum Digitalen hat mich dann dazu bewogen, meine ersten digitalen Bilder durch einen Filmscanner aus meinen Dias zu erstellen. Erst sehr viel später kam auch bei mir eine digitale Spiegelreflexkamera dazu, welche durch ein Unterwassergehäuse dem Hobby Tauchen zugeführt wurde. 2006 habe ich mich als Ausbilder für digitale Unterwasserfotografie zertifiziert.

Das Drucken von Bildern mit Fotodrucker hat die Notwendigkeit des Farbmanagements geschaffen und ich habe mich intensiv in diese Thematik eingearbeitet. Bei Workshops versuche ich meine Erfahrungen und Kenntnisse an andere Fotobegeisterte weiter zu geben.

Meine fotografischen Vorlieben sind Reise-, Natur- und Tier-Fotografie. Mir macht es viel Spaß, versteckt und kaum sichtbar, in der Natur den Tieren auf der Lauer zu liegen oder unter Wasser auf Motivjagd zu gehen. Das passt dann auch ganz gut, wenn man seinen Urlaub oft zum Tauchen und in fernen Ländern verbringt.

Im Jahr 2005 haben die Spartenmitglieder mich erstmals zum Kassierer berufen und seitdem verwalte ich die Finanzen der Sparte Film/Foto.

Nach oben



Detlef Vöhringer

Für das Fotografieren interessiere ich mich schon seit meiner Jugend, auch die digitalen Möglichkeiten habe ich schon länger erprobt. Deshalb war ich froh zu hören, dass in der SG Stern die Film/Foto-Sparte wieder ins Leben gerufen wurde. Bei der Wiedergründung war ich also gleich dabei. Das gemeinsame Fotografieren bei Veranstaltungen und die unterschiedlichen Blickwinkel und Herangehensweisen an Motive und aktive Termine begeistern mich stets aufs Neue. Durch das Zusammenarbeiten mit den Foto-Kollegen erhalte ich neue Sichtweisen und auch die Möglichkeit immer wieder neue Veranstaltungen fotografisch zu begleiten. Die Vielfältigkeit des digitalen Fotografierens ist auch für mich immer wieder neu und der Wissensaustausch mit Gleichgesinnten über die Variationen der Bearbeitung und unterschiedliche Ansichten und Herangehensweisen eröffnen mir immer wieder neue Horizonte.

Nach oben



Andreas W. Braun

Zum Fotografieren kam ich durch eine "verknipste" Fernreise in Indien 1988. Tolle Motive, aber viele unscharf und falsch belichtet, waren schließlich der Ansporn, sich mit der Fotografie intensiver zu beschäftigen. Heute fotografiere ich mit einer Nikon D700 und nicht nur im Urlaub und auf Reisen, sondern durch die Aktivtermine der SG Stern Film/Foto rund ums Jahr. Die Bilderflut verwalte ich dabei mit Lightroom, da bleibt dann auch mehr Zeit für die Betreuung dieser Website ...

Nach oben


 

Annerose Humpfer
Im Jahr 2009 bin ich – durch meinen Mann – der Sparte Film/Foto beigetreten. Das Fotografieren wurde somit auch zu meinem Hobby.
Ich mache die Aufnahmen bzw. wähle die Bildausschnitte, die nicht gleich jeder Fotograf macht (extrem nah ran, bestimmte Perspektiven u.ä.).
Mit meiner Canon EOS 40 D, meinem 100er Macro-Objektiv und meinem EF 24-105/4,0-Objektiv bin ich dazu, für meine Begriffe, gut ausgestattet.
Ein Highlight unserer Sparte sind immer die gemeinsamen Aktivitäten (Aktiv-Fototermine, Ausflüge, Events) und die „Foto-Frauen-Termine“. Also Mädels aller Welt, traut euch und macht mit!

Nach oben



Werner Peschke

Angefangen hat alles mit einer einfachen Kamera, die mit Rollfilm bestückt wurde. Nach vielen Kompaktkameras ging es weiter mit einer Spiegelreflexkamera Revue AC2. Schließlich landete ich im digitalen Zeitalter. Heute fotografiere ich mit einer Nikon D300 rund ums Jahr.

Durch einen Bekannten wurde ich Mitglied in der SG Stern Film/Foto. Ich finde es klasse, was hier geboten wird. Hier fühle ich mich als Mitglied der Fotogruppe sehr gut aufgehoben.
Der Austausch von Erfahrungen bringt mir sehr viel.

Nach oben



Winfried Höflich

Schon in meiner Jugend verewigte ich Eindrücke auf Zelluloid. Mit 16 Jahren begann ich mit meiner ersten Canon Spiegelreflexkamera Erfahrungen zu machen. Immer am Zahn der Zeit hatte ich im Jahr 2000 eine Digitalkamera mit sagenhaften 0,8 Megapixel.

Im Jahr 2003 wurde durch die Digitalisierung die Sparte Film/Foto wieder zu neuem Leben erweckt.
Gemeinsame Projekte und die geselligen Abende erweckten eine Leidenschaft zur Fotografie, die bis heute anhält. Was zuvor nur ein "Geknipse" war, wurde Dank der Erfahrung der Kollegen schnell zu semiprofessionellen Werken, die natürlich auch semiprofessionellem Werkzeug bedürfen. So hat sich meine Canon Kameraausrüstung von Jahr zu Jahr bis hin zum eigenen Fotostudio erweitert.

Seit 2009 verbinde ich die Leidenschaft zur Fotografie mit dem Radsport. Auf vielen Ausfahrten und Alpenüberquerungen wurden auch mit minimalster Kameraausstattung tolle Motive festgehalten.
Die Kunst der Fotografie, das Bild entsteht hinter der Linse!!

Nach oben



Hans-Jürgen Stephan

Das Motiv vor der Aufnahme ins richtige "Licht" setzen, die optimale Aufnahmeposition finden, das beste Format ... all dies sind für mich wichtige Punkte vor der Aufnahme, vieles davon kann man in der "Foto AG" lernen. Das Bild aus der Kamera ist dann allerdings noch nicht fertig, vielmehr ist damit nur der Einstieg in die Weiterbearbeitung geschaffen. Die heutigen Bildbearbeitungsprogramme bieten dafür vielfältige Möglichkeiten ...

Zur Aufnahme verwende ich eine DSLR Nikon D90 sowie eine Kompaktkamera Lumix DMC-TZ7.

Nach oben



Klaus Göhring

Für das Fotografieren habe ich mich schon als Jugendlicher interessiert. Aber irgendwie fehlte mir immer die Zeit. Heute nehme ich mir die Zeit einfach. Ich fotografiere sehr gern Landschaften. Auch die Panoramafotografie hat es mir angetan. Aber trotzdem bin ich einer derjenigen, der hier noch viel lernen kann und will.
Ich habe mal angefangen mit einer analogen Spiegelreflexkamera von Ricoh. Habe mir dann eine digitale Kamera von Panasonic (DMC-FZ20) gekauft. Jetzt besitze ich eine Canon 400D und bin sehr zufrieden damit.

Nach oben



Ralph Klenk

Mit dem Fotografieren habe ich bereits im Kindesalter angefangen, meine erste Kamera war eine Agfa Rapid. Schon damals fotografierte ich die ersten Züge, seit 1979 ist die Eisenbahnfotografie mein Steckenpferd. Meine erste Spiegelflex (so nenn ich das ;-) war 1986 die Pentax P 30 und dieser Marke bin ich bis heute treu geblieben. Als 2008 der Straßenbahnbetrieb in Stuttgart eingestellt wurde, war das für mich auch der Anlass, die Diafotografie zugunsten der digitalen Fotografie einzustellen. Inzwischen besitze ich meine 2. Pentax K200D (die erste wurde im Urlaub geklaut), Objektive sind die meisten von Tamron. Neben der gewähnten Eisenbahnfotografie gehören noch Konzert- und Landschaftsfotografie (Sonnenuntergänge an der Nordsee sind unschlagbar), sowie Burgen und alte Industrieanlagen zu meinen Lieblingsmotiven dazu.

Seit 2011 bin ich Mitglied in der Fotosparte, auch wenn ich leider nicht immer die Zeit habe, oft vorbeizukommen, ist das schon eine nette und lustige Truppe von der man lernen kann.

Nach oben



Ralf Klozenbuecher
Die Fotografie faszinierte mich schon von Kindesbeinen an. Im Alter von 14 Jahren kaufte ich mir meine erste eigene Spiegelreflexkamera, eine Olympus OM2-SP. In der Schule bot sich im Rahmen einer Foto-AG die Möglichkeit Zugang zum schuleigenen Fotolabor zu bekommen. Das Angebot Wissen zur schwarz-weiß-Fotografie, der Entwicklung von schwarz-weiß-Filmen und der Belichtung und Entwicklung von schwarz-weiß Papieren vermittelt zu bekommen, rundete das Ganze ab und so wurde ich so stark vom Foto-Virus infiziert, dass ich mir zu Hause selbst ein schwarz-weiß Labor einrichtete. Parallel dazu machte ich zuerst Farb-Papierbilder, später dann Farbdia.

Das digitale Zeitalter begann für mich im Jahr 2000, als ich mir eine Jendigital Kompaktkamera mit 640 x 480 Pixel und einer Aufnahmekapazität von 20 Bildern kaufte. Über diverse weitere Kompaktkameras hatte ich 2009 leihweise eine Digitalspiegelreflexkamera und wurde so erneut mit dem "Spiegelreflex-Virus" angesteckt. Im Jahr 2011 war es dann endlich so weit, dass ich mir eine Canon EOS 550D kaufte. Diesen Zeitpunkt nahm ich dann auch zum Anlass der Sparte Film/Foto beizutreten.

Nach oben

Ansprechpartner

Andreas Schaake,
M.: 0160 8605976